Sierra de Guadarrama

(August / September 2006)

In weitem Bogen erstreckt sich die Sierra de Guadarrama nördlich von Madrid und ist für viele Hauptstädter ein beliebtes Ausflugsziel - im Sommer, um der Hitze der Stadt zu entfliehen und im Winter zum Skifahren!

Die einwöchige Tour folgt weitgehend dem Gipfelkamm. In den ersten Tagen gibt es einige historische Highlights entlang des Weges, wie den imposanten Klosterkomplex des El Escorial und zahlreiche Zeugnisse aus dem spanischen Bürgerkrieg. Die Landschaftseindrücke steigern sich im Laufe der Zeit. Besonders beeindruckend ist der Talkessel der Pedriza mit seinen fantastischen Granitfelsen. Hier trifft man mit großer Sicherheit auch auf Steinböcke, neben den Geiern die auffälligsten Vertreter der Tierwelt in der Region.

Allgemeine Informationen

Beste Reisezeit


Frühjahr bis Herbst


Schwierigkeit


Weitgehend deutliche und ausreichend markierte Wanderwege 


Unterkunft

In den Talorten sowie am Puerto de Navacerrada und am Pass Los Cotos gibt es Unterkünfte in Hostales und Hütten. Ansonsten benötigt man ein Zelt oder im Sommer zumindest einen Biwacksack.


Literatur
  • Walking in Spain; Lonely Planet (englisch)
  • Sierra de Guadarrama; Rother Wanderführer
Karten
  • Sierra de Guadarrama; La Tienda Verde; Wanderkarte 1:50.000 (spanisch)
  • La Pedriza de Manzanares; La Tienda Verde; Wanderkarte 1:15:000 (spanisch)

Die schönsten Bilder der Tour